Turnverein Einigkeit Herrentrup v. 1905 eV.
*NEU* Fitness für Männer *NEU*

NÄCHSTER KURS BEGINN AB DEM 03.05.2019

Jahreshauptversammlung 2019
Sportfest 2019 - SAVE THE DATE

am 14. und 15. Juni rund um die Grundschule Reelkirchen

Sportfest am 11. + 12. Juni 2009

Das diesjährige Sportfest des TV Herrentrup wurde erneut durch das unbeständige Wetter bestimmt. So musste das Programm am Fronleichnam-Donnerstag aufgrund heftiger Regenschauer am Morgen sehr kurzfristig auf das Gelände des Grundschule Reelkirchen verlegt werden. Dort konnten dann alle geplanten Turniere in der Turnhalle und später auch auf dem Außengelände stattfinden und nach kurzer Umbauphase standen auch die Verpflegungsstände des TVH zur Versorgung von Sportlern und Zuschauern parat. Sportlich bestimmten die Jugendmannschaften der HSG Blomberg-Lippe weitestgehend das Geschehen und am Ende des Tages waren nicht nur die Verantwortlichen des TVH der Meinung, dass der Umzug am Morgen die richtige Entscheidung war.
Am Freitag konnte das Programm wie geplant auf dem Sportplatz in Herrentrup stattfinden. Premiere feierte dabei das Menschenkicker-Turnier, an dem acht Mannschaften aus Herrentrup und den benachbarten Dörfern teilnahmen. Das Turnier konnte nach spannendem Strafstoßschießen das „TVH-Dreamteam“ gegen die deutlich jüngeren Herrentruper Jungs des „FC Vorwärts“ entscheiden. Einig waren sich nachher alle, dass dieses Turnier keine einmalige Aktion bleiben darf; einer Neuauflage in 2010, vielleicht mit noch mehr Mannschaften, steht somit nichts entgegen.
„Auch in diesem Jahr war uns Petrus nicht wohl gesonnen. Doch erneut haben wir uns davon nicht beeindrucken lassen und ein ordentliches Sportfest mit zahlreichen begeisterten Sportlern wie Zuschauern auf die Beine gestellt.“ lautet das Fazit des ersten Vorsitzenden Jochen Heering, der seinen Vorstandskollegen und allen anderen zahlreichen Helfern für ihren Einsatz dankt. Danken möchte er aber auch allen Mannschaften, die am Donnerstag trotz des schlechten Wetters angereist waren, und auch den Verantwortlichen der Stadt Blomberg, die den Umzug an die Grundschule ermöglicht hatten.

Bilder vom Sportfest sind in der Bildergalerie zu finden.

Sportfest 2008

Nachdem uns der Wetterbericht in den letzten Tagen nicht gerade das beste Sportfestwetter versprach und es am Samstag auch pünktlich zum Aufbau schwarz am Himmel wurde mussten wir um unser diesjähriges Sportfest bangen. Doch Petrus meinte es gut mit dem TVH und das Fest wurde ein riesiger Erfolg.
Am Samstag starteten wir mit einem Handballspiel unserer männlichen B-Jugend gegen den TuS Müssen- Billinghauen und einer Weltpremiere; einem Mixed-Turnier aus Fuß- und Handball für Männermannschaften. Dieses Turnier kam sowohl bei den eingeladenen Fußballern aus Reelkirchen und Tintrup als auch bei den Handballern des HC Horn-Bad Meinberg und der HSG Blomberg-Lippe super an. Den Turniersieg sicherte sich die HSG Blomberg-Lippe 3, die sich im Finale gegen den HC HC Horn-Bad Meinberg durchsedtzte.
Am Sonntag fanden sich schon um 11:00 Uhr zahlreiche Interessierte Kinder und Jugendliche auf dem Platz ein, die ihr Sportabzeichen ablegen wollten. Um 12:00 Uhr wurden die ersten Handballturniere angepfiffen. Turniersieger bei der männlichen und weiblichen E-Jugend wurde jeweils die HSG Blomberg-Lippe 1. Ab 13:00 Uhr konnten die zahlreichen Besucher das Turnier der männlichen C-Jugend bewundern, bei dem sich im Finale der HC Horn-Bad Meinberg gegen die HSG Blomberg-Lippe durchsetzte. Um 14:00 Uhr startete das Miniturnier mit 12 Mannschaften. Die Kleinen wurden von den vielen Zuschauern, die schon in Doppelreihen um den Platz standen lautstark angefeuert und zeigte schöne Spiele. In den Spielpausen konnten sich die Kinder mit der Hüpfburg oder mit Geschicklichkeitsspielen bei Laune halten. Ab 15:00 Uhr hatten dann auch die Frauen sehr viel Spaß mit ihrem Mixed-Turnier. Der TuS Brake, der HC Horn-Bad Meinberg und der TV Herrentrup maßen sich im Hand- und im Fußball. Um 16:00 Uhr begannen dann die Handballturnier der männlichen und weiblichen D-Jugend, bei denen der Sieger auch jeweils HSG Blomberg-Lippe 1 hieß.
Das diesjährige Sportfest lockte so viele Besucher an, das unsere fleißigen Helfer am Sonntag noch Würstchen nachholen mussten. An dieser Stelle daher ein großes Dankeschön an alle Helfer in den Buden, beim Kaffee und Kuchen, der Kinderbelustigung, der Turnierleitung und vor allem bei den Schiedsrichtern.
Den Traditionellen Abschluss bildete wieder das Handball-Großfeldspiel bei dem sich die HSG Blomberg-Lippe 3 in diesem Jahr für die Niederlage 2007 revanchieren konnte und gegen die HSG 2 mit 13:11 siegte.

Bilder vom Sportfest sind in der Bildergalerie zu finden.

Jahreshauptversammlung 2008

 Auch in diesem Jahr konnte der Vorstand des TV Herrentrup wieder weit über 40 Vereinsmitglieder aus allen Altersklassen zur Jahreshauptversammlung in der Aula der Grundschule Reelkirchen begrüßen. Um gerade den jüngeren Familien eine Teilnahme zu ermöglichen, wurde erneut eine Kinderbetreuung in der Turnhalle angeboten.
Im Anschluss an die Begrüßung blickte der erste Vorsitzende Jochen Heering noch einmal auf das Jahr 2007 zurück und berichtete über die wesentlichen Vereinsaktivitäten und Entwicklungen. Dabei informierte er die Anwesenden auch über die Ausgliederung des Bundesligaspielbetriebes der HSG Blomberg-Lippe in die Provital Blomberg-Lippe GmbH. Die Rückschau auf das Sportfest 2007 nahm er zum Anlass, sich bei den drei Vereinsmitgliedern Antje Magers, Hans Dinter und Gustav Bröker stellvertretend für alle anderen helfenden Hände, ohne die das Sportfest nicht auf die Beine zu stellen wäre, mit einem Präsent zu danken.
In sehr anschaulicher Form informierte Turnwartin Gabi Gebhardt erneut über die Aktivitäten und Veranstaltungen der Turnabteilung und untermalte dies mit zahlreichen Fotos. Sie dankte ausdrücklich allen Übungsleitern des TVH, ohne die das vielfältige Angebot in der Turnabteilung des TVH nicht aufrechterhalten werden könnte; der erste Vorsitzende ließ diesem Dank Taten folgen und überreichte den anwesenden Übungsleitern Gerda Sigges, Katja McColl, Svenja Gebhardt und Gabi Gebhardt ein Präsent. Wiebke Wallbaum erfüllte in 2007 als jüngstes Vereinsmitglied die Anforderungen für das Deutsche Sportabzeichen und konnte dafür in der Versammlung Urkunde und Anstecknadel entgegennehmen.
Der anschließende Kassenbericht 2007 von Claus Koke wurde auch trotz des weniger erfreulichen Ergebnisses von den Vereinsmitgliedern zustimmend aufgenommen, zumal Kassenwart und erster Vorsitzender die Ursachen für dieses Ergebnis benannten und nachhaltige Lösungswege aufzeigen konnten.
Einer Entlastung des Kassenwartes wie auch des gesamten Vorstandes für das zurückliegende Jahr stand somit nichts im Weg. Und auch die anschließenden Wahlen führten zu keinen Überraschungen: der „alte“ Vorstand, der sich komplett für eine Wiederwahl zur Verfügung stellte, bildet unverändert auch den „neuen“ Vorstand.
Direkt nach den Wahlen standen die diesjährigen Ehrungen an: der erste Vorsitzende Jochen Heering konnte dabei Fritz Diekmann für seine 50-jährige Mitgliedschaft im TVH sowie Margarete Lohmeier, Stefanie Strauß und Helga Wallbaum für ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehren; er dankte allen Vieren ausdrücklich für ihre Treue zum TVH und ihre Verdienste um den Verein.
Den Abschluss einer rundum gelungenen Jahreshauptversammlung bildete ein Vortrag zum Thema „Gesundheit und Prävention im Vereinssport“, der nicht nur informativ sondern auch leidenschaftlich von Katja McColl gehalten wurde.
Nach offiziellem Versammlungsende nahmen die Vorstandsmitglieder mit Freude zur Kenntnis, dass die Anwesenden ihrer Einladung gefolgt waren und noch einige Zeit in geselliger Runde beisammen blieben.

Jahresabschlussfahrt 2007 des TV Herrentrup nach Köln

Auf den Spuren des „Handball-Wintermärchen 2007“
Etwa 40 Vereinsmitglieder des TV Herrentrup machten sich zwei Tage vor Silvester auf den Weg nach Köln, um in der rheinischen Karnevalshochburg einige unterhaltsame Stunden zu verbringen. Nach zügiger Fahrt bestand bereits vor der Stadtrundfahrt kurz Gelegenheit, die Kölner Innenstadt rund um die Domplatte zu besichtigen. Während der anschließenden etwa neunzigminütigen Stadtrundfahrt erhielten die Mitfahrer zahlreiche Informationen über die Kölner Innenstadt, ihre Wurzeln und Nachwirkungen aus der Römerzeit, den Dombau und die Unterschiede zwischen rechts- und linksrheinischem Köln. Nach der Rundfahrt bot sich erneut die Gelegenheit, sich für einige Zeit in der Kölner Innenstadt, am Rheinufer, in den zahlreichen Geschäftspassagen oder im Dom umzusehen. Gegen 18 Uhr wurde dann Kurs Richtung Kölnarena aufgenommen. Dort fand die Fahrt mit einem Besuch des Handballbundesligaspiels zwischen dem VfL Gummersbach und GWD Minden ihren Schluss- und wohl auch ihren Höhepunkt; letzteres sicherlich nicht unbedingt aufgrund der sportlichen Klasse dieser Partie, sondern eher wegen der doch recht beeindruckenden Örtlichkeit, an der schließlich unsere deutsche Handballnationalmannschaft der Männer den Weltmeistertitel 2007 errang und damit ein Wintermärchen wahr werden ließ. Gegen 21 Uhr nahm der Bus dann wieder Fahrt Richtung Herrentrup auf und am Ende waren sich alle Mitfahrer einig, dass diese Fahrt eine rundum gelungene Sache war und auf jeden Fall kein Einzelfall bleiben soll.

Familienfreizeit auf Norderney 2007

Zum 5. Mal startete der TV Herrentrup nun schon die herbstliche Familienfreizeit nach Norderney. Und auch dieses Mal spielte das Wetter zur Freude der 40 Teilnehmer, im Alter von 1bis 50 Jahren, hervorragend mit. Während es zu Hause ‚Bindfäden’ regnete, war auf der Insel lediglich ein Tag der Woche stürmisch und regnerisch. Einige nutzten die milden Temperaturen sogar für ein Bad in der 15 Grad kühlen Nordsee.

Aber auch für alle Anderen gab es genügend Angebote; neben Wattwanderung mit Pauli, Kettcar-rallye und Spielen in der Sporthalle waren Sandburgen bauen, Radeln, Wandern und Drachen steigen lassen angesagt.

Und abends trafen sich dann alle zum Klönen, Spielen und Singen bei Bier, Wein oder Cola im Gemeinschaftsraum.

Am Ende waren sich alle einig; Norderney war wieder schön!

Jahreshauptversammlung 2007

Die Jahreshauptversammlung fand dieses Jahr zum ersten aber bestimmt nicht letzten Mal in der Pausenhalle der Grundschule Reelkirchen statt. Neben dem üblichen Programm stellten sich Jochen Heering und Frank Lohmeier voller Stolz unsere Übungsleiterin Svenja Gebhardt vor und gratulierten zur bestandenen C-Lizenz. Das Programm wurde durch sportliche Aufführungen aufgelockert. Die zahlreich erschienene Mitglieder freuten sich besonders über den Auftritt unserer Affenbande, die auch schon beim Festkommers der 100-Jahr Feier begeistert hatte. Im Anschluss an die Versammlung lud der TVH seine Mitglieder zum gemütlichen Beisammensein ein. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt.
Während der Versammlung des gesamten Abends waren Bier und alkoholfreie Getränke frei!

Bilder der Jahreshauptversammlung sind in der Bildergalerie zu finden.

Jahreshauptversammlung 2006

Unser langjähriger erster Vorsitzender Ewald Heering stellte sich 2006 nicht mehr zur Wahl. Zu seinem Nachfolger wurde sein Sohn Jochen gewählt. Jochen Heering gehörte schon dem alten Vorstand als stellvertretender Geschäftsführer an. Diesen Posten hat jetzt Marco Dux inne. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt.Der Vorstand bedankte sich bei Ewald Heering für die geleistete Arbeit und überreichte einen Präsentkorb. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft wurden Günther Lilienthal, Heinz Mengedoth und Herbert Lohmeier geehrt. Frank Lohmeier ehrte Jochen Heering, Heinz Niggemann, Gerhard Niederkrüger und Anja Mönch mit einem Vereins-T-shirt für ihre 25-jährige Mitgliedschaft.

TVH verbringt sommerliche Herbstfreizeit auf Norderney 2005

Bei 22 ° Celsius und strahlendem Sonnenschein konnten die Wintersachen der Norderneyfreizeitler vom TVH im Koffer bleiben und die Badesachen genutzt werden.
Vor allen Dingen die Kids, die dieses Mal in der Überzahl waren(11 Erw. ,18 Kids), genossen das Bad in der kühlen Nordsee.
Außer Beachvolleyball und Strandburgen bauen standen auch eine Wattwanderung und die Besichtigung der Sternwarte auf dem Programm was allen  viel Spaß machte.
Helgoland wurde vom Großteil der Gruppe mit einem Katamaranboot besucht, dank der hohen Wellen wurde die Rückfahrt für Einige zur Qual.
Trotzdem, auf der Abschlussparty waren sich alle einig:
eine tolle Fahrt!