Turnverein Einigkeit Herrentrup v. 1905 eV.
*NEU* Fitness für Männer *NEU*

NÄCHSTER KURS BEGINN AB DEM 03.05.2019

Jahreshauptversammlung 2019
Sportfest 2019 - SAVE THE DATE

am 14. und 15. Juni rund um die Grundschule Reelkirchen

Geschichte

Der Turnverein Einigkeit Herrentrup wurde 1905 im Geiste der Deutschen Turnerbewegung des Turnvaters Jahn gegründet. 1921 fand das Sportfest des Lippischen Turnerbundes in Herrentrup statt. Der Verein profetierte davon durch einen  enormen Zuwachs an Mitgliedern. 1922 gönnt sich der TV Herrentrup eine eigene Vereinsfahne. 1928 dürfen erstmals Frauen Mitglied im TVH werden. In den Jahren 1933 – 1939 litten das Vereinsleben und der Sportbetrieb unter dem Einfluss des Nationalsozialismus und kamen 1939 – 1945 wegen des 2. Weltkrieges ganz zum Erliegen.1949 wurde eine Fußballmannschaft gegründet. Mit der Einweihung  1950 bekommt Herrentrup einen eigenen Sportplatz. 1955 wurde mit einem großen Heimat- und Sportfest mit Festumzug das 50-jährigen Jubiläum des Vereins gefeiert. Ab 1958 setzte sich der Handball im TVH gegen den Fußball durch. 1971 wird der TV Herrentrup zum eingetragener Verein. Ab 1973 wird auch Hallenhandball gespielt, dieser löst den Feldhandball nach und nach ab. Die erste Mädchenhandballmannschaft wurde 1972 gegründet. Sie ist der Urahn der Frauenhandballbundesligamannschaft der HSG Blomberg-Lippe. 1977 wurde der Sportplatzneubau in Herrentrup umgebaut. Über 2m Gefälle entsprachen nicht den Anforderungen des modernen Spielbetriebs. 1980 wird der TVH 75 Jahre alt. Das freudige Ereignis wird mit einem Sportfest und Festkommers gefeiert. 1989 steigt unsere Frauenmannschaft in die 2. Bundesliga auf. Bis 1996 steigt die Frauenmannschaft der HSG Herrentrup/Blomberg in die 1. Bundesliga auf. 2005 feiert der TVH sein 100-jähriges Jubiläum.
Wer es noch etwas genauer wissen möchte, kann dieses in der kleinen Vereinschronik  “100 Jahre TV Herrentrup- ein dörflicher Sportverein im Wandel der Zeit“  nachlesen.

2. Männermannschaft - 1967
Wir bedanken uns für das Foto bei Dieter Lange (obere reihe, 3. von links)
1. Männermannschaft - 1988